Quasselwolke – Bloggerin Mona West

Heute haben wir das Vergnügen, euch den Blog Buchgeflüster von der lieben Mona West vorzustellen. Sie ist eine sehr aufgeschlossene Person. Schau doch mal vorbei und tretet mit ihr in Kontakt, sie beißt nicht.

Zu deiner Person:

Wer bist du? Wie würdest du deine Biographie erzählen?

Hi, ich heiße Simona und treibe mich in den Weiten des WWW als Mona West herum.

1977 erblickte ich im schönen Sachsen Anhalt – damals noch tiefste DDR – das Licht der Welt. Ich werde im Sommer 41 Jahre alt. Zudem bin ich verheiratet und habe 3 Kinder. Die zwei Großen sind aus der ersten Ehe meines Mannes und haben mich bereits zur 3-fachen Oma gemacht.

Ich bin beruflich als examinierte Altenpflegerin in der ambulanten Altenpflege unterwegs und ich liebe meinen Job.

Meine Freizeit fülle ich mit Lesen, Schreiben und Computer aus. Manchmal greife ich auch zur Häkelnadel oder Stricke etwas. Meistens im Winter und dann ärgere ich mich immer, das ich die Teile nicht fertig bekomme. Ich schreibe gerade an meinem ersten Roman. Er ist schon fast zu Ende erzählt. Ob ich ihn je veröffentliche, weiß ich noch nicht. Ich muss noch ein bisschen üben.

Wenn Sie sich mit 3 Worten beschreiben müssten, welche wären das?

Kreativ, Humorvoll , Empathisch

Welches Sternzeichen hast du?

Krebs

Welchen Fehler entschuldigst du am ehsten?

Naive Dummheit

Wer ist dein liebster Romanheld?

Männer im Schottenrock – ich meine richtige Männer!

Jamie Fraser *schmacht*

Wer ist dein Lieblingsheldinnen/ -helden in der Wirklichkeit?

Habe ich nicht. Es gibt viele tolle Menschen,
die unvergleichbares geleistet haben, aber von meinem persönlichen Held zu sprechen,
wäre zu viel.

Wer ist dein Lieblingsmusiker?

Im Moment stehe ich sehr auf die Musik von Michael Patrick Kelly

Seit meiner Kindheit liebe ich Roxette.

Seit ich meinen Mann kenne, küssen wir uns zu Sting.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Lesen, Schreiben, am PC arbeiten (Digitalpainting, Grafikgestaltung mit Photoshop, Bloggen, World of Warcraft zocken), Häkeln und Stricken

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Türkis

Wer ist dein Lieblingsschriftsteller?

Habe keinen bestimmten. Es gibt aber Autoren, von denen ich ungesehen die Bücher kaufe.
Das wäre, als müsse man sich zwischen seinen Kindern entscheiden. Ich habe auch kein Lieblingskind.

Was verabscheust du am meisten?

Wenn jemand gegen mich oder meine Familie schießt.

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Ich würde mich manchmal gerne in ein Buch hinein lesen.

Wie bist du zum lesen gekommen?

Mein Papa hat viel gelesen. So tat ich es ihm gleich. Hab oft in meinem Zimmer gesessen und laut gelesen. In der Schule war mein Finger beim Vorlesen immer sofort oben.

Wir hatten eine kleine Bücherei in unserem Dorf. Die war in einem alten Gebäude. Ich fand es da drin immer gruselig, aber es hat mich nicht davon abgehalten, mir meine Lektüre zu holen.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Es muss mich in den ersten Seiten packen und nicht wieder loslassen. Eine schöne Liebesgeschichte, wo der Leser selbst Bauchkribbeln bekommt oder sich die Augen ausheult wäre auch nicht schlecht. Ansonsten braucht ein gutes Buch authentische und lebendige Charaktere und ein gut vorstellbares Setting. Eine originelle Idee wäre auch von Vorteil.

Wo liest du am liebsten?

Im Bett mit meinem IPad.

Hast du ein Lebensmotto?

Weine nicht weil es vorbei ist, lächle weil es schön war!

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Ronja Räubertochter

Der Affenstern

Timur und seine Truppe

Mischka der Bär

Bummi – Hefte

Mosaik Hefte

Max und Moritz

Märchen aller Art

Ich erinnere mich nicht an viele Bücher

Welches Buch MUSS man unbedingt gelesen haben?

Nur eins? Uff… Diana Gabaldons Highlander Saga
Ich hab sie alle gelesen und auch als Hörbücher gehört <3

Hast du ein Lieblingsbuch?

Eigentlich nicht.

Wie sieht dein Alltag aus?

Ich gehe 30h/Woche arbeiten entweder in Frühschicht 6:00 – 13:00

oder Spätschicht 17:00 uhr – 22:00 dazwischen kümmere ich mich um den Haushalt, die Katze unsere 6 Meerschweinchen und gehe meinen Hobbys nach. 2-3 Mal die Woche gehe ich zum Fitnessstudio. Ich lese lieber oder schreibe, als das ich vor der Klotze sitze. Schaue ich fern, dann am liebsten Netflix. Einmal im Monat gehe ich mit meinen Freundinnen Essen.
Also nichts Besonderes.

Was bringt dich zum lachen?

Fast alles. Mich kann man leicht zum Lachen bringen.

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Uff dann bin ich 50 Jahre. Ich hoffe immer noch so fit wie heute und vielleicht habe ich bis dahin ein Buch auf dem Markt geschmissen

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach…

Nudeln, diese bösen Dickmacher.

Ich lese am liebsten Bücher aus dem Genre…

Urban Fantasie, Dystopie und Liebesromane

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

Krimi und Thriller

Mein Lieblingsgetränk ist…

Cappuchino

Mein liebstes Liebeslied ist…

Desert Rose von Sting

Ich grusel mich vor…

Haare auf dem Rücken brrr

Wenn ich ein Geist wäre,…

nee will ich nicht sein. Würde direkt aufsteigen und mir eine kuschlige Wolke suchen.

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich...

warscheinlich schon tot, weil ich feige bin

Beim lesen esse ich….

höchstens Kaugummi, lesen und essen geht nicht außerdem werden dadurch Bücher nur schmierig und fettig und schokoladig… nee nee

Kommen wir nun zum Blog

Wo findet der Leser deinen Blog?

www.monawest.de

oder

www.facebook.de/monawest.buchgefluester

Der Blog ist natürlich schöner als FB. Da steckt viel mehr Herzblut drin.

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines Berichtes?

Ich mache die Grafiken selber und dann die Rezension dazu etwa 1-2 Stunden.

Wann ist dein Blog entstanden?

Im November 2011

Warum hast du einen Blog eröffnet?

Ich habe Rezensionen gelesen und dachte : Hey geniale Sache, das will ich auch. Gesagt getan. Außerdem hatte ich niemanden, mit dem ich über Bücher reden konnte. Es hat niemanden interessiert. Heute befinde ich mich in einer tollen Community und habe viele interessante Menschen kennen gelernt.

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?

Mein erster Blog hieß Beautiful World – Simonas Buchblog und war auf der Blogger Plattform.

Dieser Name war ein „mir fällt nichts ein-Name“

Seit November 2017 habe ich eine eigene Domain und auch meinen Blog umbenannt in Mona West.

Mona West sind einfach Bestandteile meines Bürgerlichen Namens und soll auch mein Autoren-Synonym werden.

Wie machst du auf deine Blog im Web aufmerksam?

Eigentlich zu wenig. Ich poste auf Facebook und schreibe in Kommentare auf anderen Blogs. Dazu komme ich aber auch nicht sehr oft. Auf der nächsten Buchmesse werde ich dieses Mal Visitenkarten mitnehmen. Ich wurde oft gefragt.

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?

Meine Rezensionen in erster Linie.

Hin und wieder ein Gewinnspiel.

Buchvorstellungen

Ich bin für neue Vorschläge offen

Bloggst du allein?

Ja.

Wie suchst du dir ein Buch aus, das du auf deinem Blog vorstellst?

Manchmal trifft mich das Buch einfach von allein.

Manchmal schreibt mich ein Autor an und

manchmal unterliege ich einfach dem Kaufrausch in der Buchhandlung

Selfpublisher oder Verlagsautoren was ist dir lieber?

Das ist mir egal. Im letzten Jahr habe ich von ca. 60 Bücher 20 Selfpublisher gelesen. Das ist 1/3. Daher bin ich für alle Autoren offen. Ein Verlag ist kein Garant für Qualität. Ich habe auch schon Verlags-Mist gelesen.

Welches Genre findet der Leser auf deinem Blog?

Alles außer Krimi und Thriller. Ok Horror habe ich im Schrank, aber noch nicht gelesen. Traue mich nicht. Also auch kein Horror. Keine Sachbücher und Fachliteratur

Wie können die Leser dir folgen?

Facebook

Twitter

Instagram

Bloglovin

Google+

Pinterest

Die Links sind alle auf meinem Blog.

Hast du einen Lieblingsbeitrag und magst ihn unseren Leser vorstellen?

Der Beitrag von der Leipziger Buchmesse ist sehr schön geworden

https://www.monawest.de/leipziger-buchmesse-2018/

Hast du besondere Projekte die du unterstützt?

Nein keine.

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Na klar. Ich habe auch nicht immer Lust. Ich hatte sogar 1 Jahr Bloggerpause. Erst 2017 nach der Frankfurter Buchmesse bin ich wieder richtig angefangen zu Bloggen. Die Buchmesse hat mich sozusagen aus meinem Winterschlaf geholt.

Hast du auch mal eine Leseflaute?

Eigentlich nicht. Es kann sein, dass ich mal zu spät ins Bett komme und hundemüde bin, dann lese ich nur noch 1-2 Seiten. Aber ne richtige Flaute hatte ich seit Jahren nicht.

Was bedeutet es für dich, Blogger zu sein?

Ich fühle mich sehr wohl unter anderen Bloggern. Wir haben ja alle irgendwie einen an der Pfanne. Diesen Austausch möchte ich nicht mehr missen. Das bloggen selber ist manchmal echt arbeit und nervig. Vor allem wenn man schneller liest als man Beiträge verfasst. Ich habe hier ein Heft liegen, wo ich jedes Buch aufschreibe, das ich lese. Davon sind viele unrezensiert, weil ich oft zu faul bin.

Rezensionsexemplare allerdings haben bei mir Vorrang vor den gekauften Büchern.

Diese versuche ich auf jeden Fall zu rezensieren. Mir ist ein fairer Umgang wichtig und dazu gehört auch, dass man zur Verfügung gestellte Bücher rezensiert.

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Eine Mischung aus beiden. Was nützt das eine, wenn das andere grottig ist.
Dann macht das lesen auch keinen Spaß.

Liest jemand deine Berichte gegen und wenn ja, wer darf sie als erstes lesen?

Nein. Manchmal lese ich sie meinen Mann vor. Aber er hat da nicht wirklich Interesse.

Wie hat deine Familie und dein Umfeld reagiert als du deinen Blog gestartet hast?

Mein Mann unterstützt mich. Mein Papa ist stolz und verfolgt mich auch auf FB.
Ich habe es schon mehreren erzählt, (Kollegen, Freunden) manche sind erstaunt, manche belächeln es, die meisten vergessen es wieder.

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war als dein erstes Bericht online ging?

Ich kann mich erinnern, dass ich viel am Blog herumgebastelt habe. Neue Ideen gesucht habe. Mich mit den ganzen Krims Krams auseinander setzen musste um die Seite schöner zu gestalten.

Wann kam erstmals der Wunsch auf, einen Blog schreiben zu wollen?

Vor dem Bloggen hatte ich zwei Webseiten.

Eine über Katzen und eine über mich und meine Hobbies. Ach und noch eine Tutorialseite für das Programm Paint Shop Pro. Ich habe den Leuten Schritt für Schritt Anleitungen geschrieben, wie sie Grafiken mit dem Programm erstellen können. Ein schönes Briefpapier für Outlook, einen tollen Bilderrahmen oder eine Collage. Das war noch die Zeit vor Facebook. Ich war in zig Yahoo Gruppen und habe etliche Mails pro Tag hin und her geschickt. Die gebastelten Grafiken wollten ja herumgezeigt werden. Das war eine tolle Zeit.

Irgendwann waren Webseiten auch nicht mehr In. Die Yahoo Gruppen wurden von Facebook abgelöst und die Community zerbrach. Ich interessierte mich plötzlich wieder mehr fürs Lesen und wollte mich mitteilen. Also bin ich so zum Bloggen gekommen.

Möchtest du noch abschließend den Lesern etwas mitteilen?

Herzlichen Glückwunsch, du hast tatsächlich bis zum Ende gelesen.

Ich freue mich über Deinen Besuch und wenn du Lust hast mich kennen zu lernen, mit mir zu quatschen oder einfach was loswerden möchtest, schreib mich einfach über Facebook an.

Ich danke für die Möglichkeit, dass ich mich bei euch vorstellen durfte.

Alles Liebe Eure Mona West

©
Blogbanner: Mona West

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.