Quasselwolke: Lea von Leas Buchblog

Heute haben wir das Vergnügen, euch den Blog Leas Buchblog von der lieben Lea vorzustellen. Sie ist eine sehr aufgeschlossene Person. Schau doch mal vorbei und tretet mit ihr in Kontakt, sie beißt nicht.

 

Zu deiner Person:

5EED800CF41141C389C1B6A9EF5FBD02 Quasselwolke: Lea von Leas Buchblog

Wer bist du? Wie würdest du deine Biographie erzählen?

Hallo, ich bin Lea, 30 Jahre alt und (noch) in einer schulischen Ausbildung zur Erzieher. Ich wohne zusammen mit meinem Verlobten und unserer Katze Mila im schönen Berlin Pankow. Ich blogge seit 5 Jahren, habe angefangen mit Sport und bin dann bei Büchern geblieben.

Wenn Sie sich mit 3 Worten beschreiben müssten, welche wären das?

Freundlich, Hilfsbereit und Ehrlich

Welches Sternzeichen hast du?

Ich bin Fisch vom Sternzeichen

Welchen Fehler entschuldigst du am ehesten?

Zuspätkommen – kann ja immer mal vorkommen.

Wer ist dein liebster Romanheld?

Alexander Lightwood aus Chroniken der Unterwelt

Wer ist dein Lieblingsheldinnen/ -helden in der Wirklichkeit?

Da habe ich keine

Wer ist dein Lieblingsmusiker?

Früher Eminem, heute ist das Kurt Hugo Schneider

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Lese, mein Bujo und mein Blog

Was ist deine Lieblingsfarbe?

grün

Wer ist dein Lieblingsschriftsteller?

Wenn wir dazu auch “Autoren” zählen dürfen, denn Schriftsteller ist jemand wie zum Beispiel Herman Hesse.

Veronika Serwotka und Cassandra Clare

Was verabscheust du am meisten?

Lügen – ganz groß.

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Ich würde gerne Gedanken lesen oder Emotionen wahrnehmen können.

Wie bist du zum Lesen gekommen?

Ich habe mit Harry Potter im Urlaub begonnen und so bin ich das zweite Mal in meinem Leben zum Lesen gekommen. Gelesen habe ich als Kind gerne die Disney Bücher

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Schreibstil, die Geschichte, die Charaktere und das Cover. Ich finde, es muss alles passen 😀

Wo liest du am liebsten?

Auf der Couch oder Unterwegs in der Bahn. Das sind Orte, wo ich am besten Abschalten kann.

Hast du ein Lebensmotto?

Jupp 🙂
“Das Leben ist kein Spielplatz, niemand nimmt dich an die Hand und zeigt dir den Weg deines Lebens.”

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

verschiedene Disney Bücher, Gebrüder Grimm, Hänsel und Gretel.

Welches Buch MUSS man unbedingt gelesen haben?

Ein Buch? Nicht möglich. Es gibt viel zu viele gute Bücher. Aber wenn es nur ein einziges Buch sein müsste, dann ist es City of Bones – Chroniken der Unterwelt.

Hast du ein Lieblingsbuch?

Mehrere 😀 Aber es ist Wyvern von Veronica Serwotka

Wie sieht dein Alltag aus?

Ich stehe morgens auf, Dusche und gebe meiner Katze Mila um sieben was zu Essen. Unter der Woche bin ich ab 7:15 aus dem Haus, fahre zur Schule und treffe dabei meine Geschwister auf dem Weg dahin. Wir arbeiten alle in der Nähe. Nach der Schule geht es nach Hause, wo ich das Essen für mich und meinem Freund koche (Wenn er nicht gerade Frei hat, dann macht er das nämlich) dann schaue ich noch mal in meine Schulsachen, lerne 30-60 Minuten Spanisch und dann lese ich meist oder surfe im Internet. Am Wochenende schmeißen wir den Haushalt zuhause, gehen Einkaufen oder schauen uns einen Film an. Diese zwei Tage gehören mir und meinem Freund, außer einer von uns ist mit Freunden verabschiedet.

Was bringt dich zum Lachen?

Lustige Filme, meine Freunde und mein Freund 🙂

Welches Hobbie hast du?

Neben dem Lesen und Bloggen habe ich auch noch ein Bujo (Bullet Journal) in dem ich all meine Termine plane 🙂

Wie siehst du dich in 10 Jahren?

Da plane ich ehrlich gesagt noch nicht. Ich lass mich überraschen – wobei ich da schon gerne Mama sein möchte 😉

Hier darfst du sagen, was du schon immer einmal sagen wolltest:

Ich liebe das Bloggen. Ich hätte nie gedacht, dass es mir einmal so viel Spaß machen würde. Natürlich bin ich nicht die erfolgreichste Bloggerin oder auch die beliebteste, aber darum geht es mir auch gar nicht. Ich möchte, dass meine Leser sich über meine neuen Beiträge freuen und sie gerne lesen und einfach nur Spaß daran haben. Feedback auf meinem Blog ist immer schön und ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn mir jemand etwas zu meinem Beitrag schreibt, aber ich bin auch nicht böse, wenn es nicht so ist.

Spaß haben – dass ist das A und O als Bloggerin 🙂

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach…

…Schokolade

Ich lese am liebsten Bücher aus dem Genre…

…Fantasy, Gayromane und Krimi (manchmal Thriller)

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

…Horror und Liebesromane

Mein Lieblingsgetränk ist…

…Wasser und Kakao

Mein liebstes Liebeslied ist…

… keines

Ich Grusel mich vor…

…Clowns

Wenn ich ein Geist wäre,…

… würde ich Spucken wie Hui Buuh 😀

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich...

… eine Hexe die in Hogwarts zur Schule geht!

Beim Lesen esse ich….

…selten etwas

Kommen wir nun zum Blog

Wo findet der Leser deinen Blog?

http://leasbuchblog.de/

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines Berichtes?

Es kommt auf den Bericht an – ca. 30 bis 60 Minuten.

Wann ist dein Blog entstanden?

Juli 2012

Warum hast du einen Blog eröffnet?

Ich liebe es zu schreiben und mein innerstes mit anderen zu Teilen.

Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?

nach 20 Millionen anderen Namen 😀 … Ich werde von allen Lea genannt und so entstand der Name Lea Phelina (Ein Mädchen aus meiner Klasse hieß Phyllis und so habe ich Experimentiert und Viola – da ist der Name)

Wie machst du auf deine Blog im Web aufmerksam?

Facebook,Twiter, Google+, Instagram, Lovelybooks und Amazon.

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?

Ehrliche Rezensionen. Ich schreibe dass, was ich denke und fühle, wenn ich ein Buch lese. Ich passe daher nicht immer in die Schublade, die einige Verlage und Autoren gerne hätten.

Bloggst du allein?

Ja und Nein. Mein Freund korrigiert alle meine Texte. Ich leide an RLS und habe daher viele Grammatik Fehler.

Wie suchst du dir ein Buch aus, das du auf deinem Blog vorstellst?

Entweder durch Kooperationen die ich mit Verlagen habe – d.h. ein Buch gefällt mir und ich Frage nach einem Exemplar oder aber ich Stöbere durch Thalia und schaue mir die Bücher alle an. Manchmal schaffen es aber auch Freunde mich von einem Buch zu überzeugen.

Selfpublisher oder Verlagsautoren was ist dir lieber?

Beides 🙂 Ich mache da keinen Unterschied.

Welches Genre findet der Leser auf deinem Blog?

Fantasy, Krimis, Thriller, Romane (Gayromane)

Wie könne die Leser dir folgen?

Per Google+ oder aber per Mail.

Hast du einen Lieblingsbeitrag und magst ihn unseren Leser vorstellen?

Ich hab mehrere – aber dieser hier ist der liebste von mir 🙂
Hier geht es um eine Vampir Trilogie – James der Vampire und Claire die Frau, die er lieben lernt. Ich war fasziniert von James, von seiner Art und Weise wie er mit Claire umging und genauso war ich von Claire fasziniert, wie sie mit allem dem Umgeht. Sie lernt so viele neue Dinge kennen, dass ich persönlich an der Geschichte zweifeln würde. Petra Röder, ist eine super Autorin und hat sehr schöne Geschichten. Sie ist die einzige Autorin, deren Liebesromane ich lese.

Hast du besondere Projekte die du unterstützt?

Nein, dazu fehlt mir leider komplett die Zeit.

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Ohja, die habe ich und die hat sicherlich auch jeder Blogger. Besonders an Tagen, wo ich viel für die Schule machen muss.

Hast du auch mal eine Leseflaute?

Jepp. Die hatte ich in den letzten Wochen und erst im Urlaub habe ich es geschafft, vier Bücher zu lesen. Alle von der gleichen Autorin 😉

Was machst du gegen eine Leseflaute?

Ich warte, bis ich wieder lesen kann. Mich dazu zu zwingen, funktioniert einfach nicht.

Was bedeutet es für dich, Blogger zu sein?

Freiheit – das bedeutet das Bloggen für mich.

Spaß – denn ich liebe es anderen eine Freude zu bereiten.

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Beides. Denn ohne interessante Protagonisten, ist die Geschichte nur halb so spannend. Andere sehen das sicherlich anders, aber für mich gehört das nun mal zusammen 🙂

Liest jemand deine Berichte gegen und wenn ja, wer darf sie als erstes lesen?

Mein Freund, er ist mein Korrekturleser 🙂

Wie haben deine Familie und dein Umfeld reagiert als du deinen Blog gestartet hast?

Meine Mum hat jeden meiner Beiträge von Anfang an gelesen und war mein größter Fan. Meine Geschwister finden es toll und meine Freunde sind überwiegend selbst Blogger 🙂

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war als dein erstes Bericht online ging?

Grauenvoll, denn er trotze nur so vor Fehlern :D. Dennoch war ich sehr aufgeregt und freute mich auf die nächsten Beiträge. Selbst heute, habe ich immer das Gefühl, das was fehlt.

Wann kam erstmals der Wunsch auf, einen Blog schreiben zu wollen?

Bei der EM 2012. Da habe ich nämlich noch über Fußball und Gefühle geschrieben 😀 Bücher kamen erst 2013 🙂

Möchtest du noch abschließend den Lesern etwas mitteilen?

Ich freue mich über jeden Besucher und auch über Feedback. Habt ihr wünsche? Dann schreibt sie mich einfach an

Ich freue mich darüber 🙂

Vielen lieben Dank für das tolle Interview <3

29345593_944196805755138_975870151_n Quasselwolke: Lea von Leas Buchblog

©

Blogbanner und Bild:Lea von Leas Buchblog

Unterschrift: Gimp //Svenja Glaser

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.