Rezension zum Buch “Bella : das kleine Sockenmonster” von Christl Friedl Dieses Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt und ist für die Aktion Kinder brauchen Bücher gedacht.

Rezension zum Buch “Bella : das kleine Sockenmonster” von Christl Friedl Dieses Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt und ist für die Aktion Kinder brauchen Bücher gedacht.

Rezension zum Buch “Bella : das kleine Sockenmonster” von Christl Friedl


Titel: Bella : das kleine Sockenmonster

Autor: Christl Friedl

Verlag: Windsor Verlag

Erscheinungsjahr: 14.10.2016

Seitenzahl: 72 Seiten

ISBN: 978-1627845571

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 12 Jahre

Format:Taschenbuch

Preise: Taschenbuch : 13,99 Euro


***Klappentext***

Die süße Mischlingshündin Bella hatte großes Glück und fand, nach unfreiwilligen Aufenthalten in einem spanischen und einem deutschen Tierheim, endlich ein tolles Zuhause bei IHREN Menschen im schönen Oberbayern. Sie selbst erzählt den Kindern ihre Geschichte, lässt diese an schönen und auch lustigen Erlebnissen teilhaben. In anschaulicher Weise stellt sie ihnen ihre geliebten Tier- und Menschenfreunde vor. Gleichzeitig soll den Kindern aber auch spielerisch vermittelt werde, dass ein Tier eben kein Spielzeug ist und man sich daher sehr genau überlegen sollte, ob man bereit ist, die Verantwortung für ein Lebewesen dessen ganzes Tierleben lang zu übernehmen. Illustriert ist das Buch mit vielen wunderschönen Farbfotos des hübschen Hundemädchens. Am Ende des Buches gibt es noch eine kleine Überraschung für Bella´s neue Freunde. Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen.

(Quelle: Amazon)


***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist wirklich sehr süß gestalltet und hat mich sofort angesprochen. Man sieht den Kopf von Bella und rund herum sind viele Socken zu sehen. Das Cover ist in warmen und angenehmen Farben gehalten und wirkt deswegen sehr harmonisch.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte mich in diese schönen Kindergeschichte fallen lassen.

~~~Die Charaktere~~~

Der Hauptcharakter in diesem Buch ist mir wirklich sofort ans Herz gewachsen, den es ist die kleine Hündin Bella, die aus ihrer Sicht ihre ganz eigenen Geschichte erzählt.Diese kleine Hündin ist so liebreizent und natürlich, das es Spaß macht ihr in ihrem Leben zu folgen

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung erzählt Bella selber und es ist so so herzerfrischend aus ihrem Leben, von ihren Erlebnissen und ihren Freunden, dass man auch als Erwachsener dieses Buch einfach lieben muss.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil der Autorin ist der Altersempfehlung angepasst und ist leicht und flüssig zu lesen. Es wird aus der Sicht der Hündin geschrieben und gerade das macht das Buch so toll, weil die kleine Hündin selber ihre Geschichte erzählt.


***Besonderheiten***

Christl Friedls Werk „Bella – das kleine Sockenmonster“ bekam ich über die Aktion „Kinder brauchen Bücher“. Im Rahmen der Aktion stellen Autoren ihre Bücher vor, wir Blogger bewerben uns und bekommen die Bücher anschließend, wenn man vom Autor ausgewählt wird, zugeschickt. Nach erfolgter Rezension gehen die Bücher in den Besitz Vereine und Einrichtungen über, damit viele Kinder die Bücher lesen können.


***Danke an die Autorin***

Danke an die Autorin der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.


***Das Fazit***

Ein wirklich sehr gelungenes Kinderbuch, dass mich das ein oder andere mal zum schmunzeln gebracht hat. Dieses Buch ist nicht nur etwas für Kinder sondern auch Erwachsene werden die Geschichte um Bella lieben.


***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 8 von 10 Punkte

Die Charaktere: 8 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 8 von 10 Punkte

Die Handlung: 8 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 42 von 50 Punkte


***Die Gesamtbewertung*

**

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.