Rezension zum Buch “Die neunte Stadt” von J. Patrick Black Rezensionsexemplar: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Die neunte Stadt” von J. Patrick Black Rezensionsexemplar: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezensionsexemplar und Werbeblock:
Titel: Die neunte Stadt
Autor: J.Patrick Black
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 13.06.2017
Seitenzahl: 800 Seiten
ISBN: 978-3453317888
Format:Taschenbuch
Preise:
Ebook: 13,99 € || Taschenbuch: 16,99 € ||

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

thalia-blau-133x120 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black verlagsseite-blau-133x120 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black amazon-blau-1-133x120 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

***Klappentext***

Fünfhundert Jahre nach der Invasion

Die Erde in der Zukunft: Ausgerechnet am Valentinstag wurde die Menschheit von einer unbekannten, mächtigen Alien-Spezies angegriffen. Innerhalb kürzester Zeit wurden Länder zerstört und Städte dem Erdboden gleichgemacht. Und doch waren die Menschen nicht völlig wehrlos, denn der Angriff der Aliens stattete sie mit einer Macht aus, die sie bisher ins Reich der Magie verbannt hatten. Nun, fünfhundert Jahre später, tobt der Kampf um die Erde noch immer, und das Schicksal der gesamten Menschheit ruht auf den Schultern von acht ungleichen Helden. Dies ist ihre Geschichte…

(Quelle: Amazon)

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

***Zusammenfassung***

Der schlimmste Albtraum der Menschheit – ein Angriff einer außerirdischen Spezies, die die Erde in einen Kampf um Leben und Tod verwickelt. Dieser Albtraum ist nun schon seit 500 Jahren zur bitteren Realität geworden. Noch immer ist kein Ende in Sicht und der Kampf gegen die “Valentines” tobt unerbittlich an einer unvorstellbar breiten Front jenseits des Vorstellbaren. Doch nicht alle Menschen der Erde wissen überhaupt von der Schlacht der Jahrhunderte, noch von den Kräften die der erste Angriff der fremden Rasse in manchen Menschen der Erde ausgelöst hat. Wir begleiten verschiedene komplett unterschiedliche Helden dabei wie sie ihren Platz auf dem Schlachtfeld finden und sich ihre Schicksale untrennbar miteinander verweben. Auf in die Schlacht!

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist in einem leuchtenden Rot, auf dem eine Stadt in Schwarz abgebildet ist. Das Ganze wirkt sehr futuristisch und passt somit gut zum Science-Fiction-Thema.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg fiel mir leider schwer. Ich konnte mih nicht in die Geschichte einfinden und habe deswegen das Buch mehrfach wieder zur Seite gelegt. Wir begleiten im ersten Abschnitt des Buches vier sehr unterschiedliche Charaktere. Davon gehören zwei zu dem Teil der Bevölkerung der von der Schlacht wenig oder sogar gar nichts weiß und die beiden anderen sind auf ihre Weise bereits Teil der Kriegsmaschinerie. Leider macht es die ersten 200 Seiten jedoch sehr zäh, da die Charaktere im Prinzip genauso unwissend sind wie der Leser selbst und man dadurch zunächst überhaupt keinen Überblick über die Situation hat in die man geworfen wird.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere selber sind im Grunde von der Art her altbekannt und solide. Es gibt verschiedene Stereotypen vom Rebel bis zum Aussenseiter. Diese sind aber gut in die Geschichte eingebunden.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung ist sehr Komplex, was es einen an manchen Stellen sehr schwer macht der Handlung zu folgen. Der Autor hat viele Charaktere eingebunden die in dieser Geschichte ihren Platz finden. Man erfährt sehr viel über die Welt die der Autor geschaffen hat, was aber leider ab und an zu Langartmigkeit führt.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil ist sehr bildhaft und fordert das Kopfkino herraus. Für einen Debütroman finde ich ihm gut gelungen, aber für mich auch noch ausbaubar. Für mich hätte der Autor ein paar weniger Seiten schreiben können und die längen die aufgetretten sind etwas abkürzen können.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Transparenz
Bei dem Buch handelt es sich also um eine kostenlose zur Verfügungstellung. Weitere Informationen im Link.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

***Das Fazit***

Ein solides Buch, was mich leider nicht ganz von sich überzeugen konnte. Ich habe mich mit der Geschichte nicht ganz anfreunden können, was es mir auch schwer gemacht hat das Buch zu lesen. Ich habe mehrere Versuche gebaucht um das Buch zu beenden.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

***Die Bewertung***

Das Cover: 7 von 10 Punkten
Der Einstieg: 3 von 10 Punkten
Die Charaktere: 6 von 10 Punkten
Der Schreibstil: 7 von 10 Punkten
Die Handlung: 7 von 10 Punkten
Gesamtbewertung: 30 von 50 Punkten

 svenja-3-Traumwandler-1-400x150 Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

29341717_944196795755139_607099517_n Rezension zum Buch "Die neunte Stadt" von J. Patrick Black

©
Cover: Heyne
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Buttons: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Trennlinien: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Unterschrift: Gimp //Svenja Glaser «

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.