Rezension zum Buch “Elian und Lira – Das wilde Herz der See” von Alexandra Christo Rezensionsexemplar: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezensionsexemplar und Werbeblock:
Titel: Elian und Lira – Das wilde Herz der See
Autor: Alexandra Christo
Verlag: dtv
Erscheinungsjahr: 20.07.2018
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3423762205
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Format: Hardcover
Preise:
Hardcover: 18,95 € || Ebook: 16,99 € ||

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

amazon-blau-1-133x120 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo thalia-blau-133x120 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo verlagsseite-blau-133x120 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

***Klappentext***

Eine Fantasywelt, so betörend wie ein Sirenenlied – düster, romantisch und voller Sogkraft

Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander.

(Quelle: Amazon)

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover finde ich wirklich toll und ein echter Blickfang. Zu sehen ist das Gesicht eines jungen Mädchens, mit feuerroten Haaren und meergrünen Augen. Sie steht eindeutig für unsere Protagonistin Lira. Drum herum gibt es grüne Wellen zu sehen, die das Mädchen einrahmen. Sie sind geprägt und glitzern, was echt toll aussieht. Sowieso ist das Cover sehr hochwertig gestaltet, was mir total gut gefällt. Ein großes Lob an den Verlag. Ich finde dass Cover einfach klasse!

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort gut gelungen und ich konnte mich in diese wundervolle Welt fallen lassen und sie genießen.

~~~Die Charaktere~~~

Die beiden Protagonisten sind für mich rundum gelungene Charaktere, die stark, eigensinnig und auch eine melancholische Seite haben. Ergänzt wird die Geschichte durch nicht weniger interessante Nebencharaktere, deren Rollen sich nach und nach wie bei einem Puzzle in das Gesamtbild einfügen. Dabei bleibt es spannend und die Verstrickungen der einzelnen Figuren waren für mich zu keiner Zeit vorhersehbar oder langweilig.

Lira: Zunächst verkörpert Lira recht gut ihr Dasein als Sirene und entspricht den Erwartungen. Doch sie war nicht immer so. Und tief in ihrem Inneren hegt sie auch immer noch Zweifel, ob sie denn immer das Richtige macht. Ihr bisheriges Leben wurde durch die Grausamkeit ihrer Mutter geprägt, welche sie schlussendlich zu dem Monster machte, welches in aller Welt bekannt ist. Sie selbst sieht sich und ihre Artgenossen als das einzig Wahre an und verachtet alle anderen Spezies. Mit der Zeit wird sie jedoch eines Besseren belehrt und ist bereit ihren Horizont zu erweitern und zwar wortwörtlich. Sie lernt endlich wieder Gefühle und Emotionen zu zeigen, was in der Vergangenheit von ihrer Mutter vehement bestraft wurde. Als das Negative an Lira ist nicht sie selbst, sondern wurde ihr von ihrer eigenen Mutter aufgezwungen.

Elian: Elian ist kein typischer Prinz. Er kann es sich nicht einmal vorstellen, selbst die Krone zu tragen und die Verantwortung für ein ganzes Königreich zu tragen. Viel lieber verbringt er seine Zeit auf dem Meer, mit seiner Crew, mit seinem größten Schatz: sein Schiff. Sein Ziel ist es den allseits bekannten “Prinzenfluch” zu finden und zu vernichten. Bis es allerdings soweit ist, tötet er jede Sirene, welche ihm über den Weg läuft, obwohl es ihm so gar keine Freude bereitet. Er möchte die Seefahrt endlich für alle sicher machen und das geht wohl nur, wenn die Sirenen beseitigt werden.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung das genau das richtige Tempo. Es ist nicht zu schnell oder zu langsam. Und vor allem ist sie facettenreich und beschert dem Leser immer wieder neue Eindrücke über die Charaktere, die Welt und dem Krieg, der zwischen Sirenen und Menschen tobt. Und das man sich immer selbst eine Meinung bilden sollte. Es war unglaublich packend und spannend und hat sich zu einem Jahreshighlight für mich entpuppt. Ich war sofort im Geschehen mit drin und konnte nicht genug von den beiden bekommen und ihrer Welt, ihrer Kultur.

~~~Der Schreibstil~~~

Alexandra Christo konnte mich mit ihrem Schreibstil sehr mitreißen und hat mich in die Welt von Piraten und Sirenen entführt. Ihre bildhafte und manchmal harte und düstere Art zu schreiben hat mich komplett in die Welt von Elian und Lira eintauchen lassen.

Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive der beiden Hauptcharaktere Elian und Lira erzählt. Kapitelweise erfahren wir von den beiden die Geschichte aus ihrer Sicht, sodass meinen einen tollen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt bekommt. Mir hat es besonders gut gefallen, dass die Schriftart je nach Perspektive gewechselt hat. Eine wirklich tolle Idee und etwas besonderes.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Transparenz
Bei dem Buch handelt es sich also um eine kostenlose zur Verfügungstellung. Weitere Informationen im Link.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

***Das Fazit***

„Elian & Lira – Das wilde Herz der See“ hat mich überrascht und auf ganzer Länge begeistert. Die Autorin schafft es, Sirenen und Nixen einen neuen Glanz zu verleihen und ich habe ihre Interpretation sehr gemocht. Wunderbar düster, brutal, wunderschön, magisch und kriegerisch. Ein mächtiges Volk, das nicht nur mich betört hat. Aber auch das Piratenleben, die verschiedenen Gründerfamilien mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten, die Märchenelemente, die schillernde Welt, die düsteren Mächte und natürlich die Liebe haben die Welt, die die Autorin geschaffen hat, komplett abgerundet. Wagt das Abenteuer und begleitet Elian & Lira. Ich bin absolut begeistert und hoffe, schon bald ein neues Buch von der Autorin lesen zu können und vielleicht abermals in diese Welt einzutauchen!

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

***Die Bewertung***

Das Cover  10 von 10 Punkten
Der Einstieg: 10 von 10 Punkten
Die Charaktere: 10 von 10 Punkten
Der Schreibstil: 10 von 10 Punkten
Die Handlung: 10 von 10 Punkten
Gesamtbewertung: 50 von 50 Punkten

svenja-5-Traumwandler-1-400x150 Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

29341717_944196795755139_607099517_n Rezension zum Buch "Elian und Lira – Das wilde Herz der See" von Alexandra Christo

©
Cover: dtv
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Buttons: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Trennlinien: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Unterschrift: Gimp //Svenja Glaser

 

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.