Rezension zum Buch “Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)” von Judith Laverna Rezensionsexemplar: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezension zum Buch “Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)” von Judith Laverna

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

Titel: Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)

Autor: Judith Laverna

Verlag: Papierverzierer Verlag

Erscheinungsjahr:

Seitenzahl: 584 Seiten

ASIN: B07CGMKSZR

Format: Ebook

Preise: Taschenbuch : 13,99 Euro

Vorbestellpreis Ebook: 2,99 Euro

Teil einer Reihe: ja Band 1 von 3

  amazon-blau-1-133x120 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

***Klappentext***

Eine Elfe. Ihr Vater. Ein König. Eine Welt alter Geheimnisse. Wärst du bereit, den Preis für deine Überzeugungen zu zahlen? Wenn der gefährlichste Mann der Welt, deine Liebe, dein größter Feind wird?

Die junge Elfenkriegerin Ayleen wächst in den Wäldern hoch im Norden auf. Zwar gehört sie einer alten Adelsfamilie an, doch die Welt des Regierens zieht sie nicht im Geringsten an – sondern die Rettung ihres Volkes und seiner Kultur ist alles, wonach sie strebt. Sie verfügt über ungewöhnliche Fähigkeiten, doch niemand gibt ihr etwas über ihre wahre Herkunft und Bestimmung preis. Sie muss bald nicht nur gegen ihren eigenen Vater, sondern auch gegen zahlreiche innere Feinde, die das Reich der Elfen zu zerstören trachten, kämpfen.

Als Einzelgängerin geboren, findet sie plötzlich etwas, das sie nie gekannt hat – Liebe.

Obwohl sie glaubte, vom Schicksal für den Kampf um ihre Welt erwählt worden zu sein, versinkt sie auf der verzweifelten Suche nach Sinn immer weiter in verborgene Welten. Nur ihr Vater scheint den Grund für alles, was geschieht, wirklich zu kennen, und Ayleen weiß nie, welche Rolle sie in seinem Plan spielt.

Doch bald dämmert eine Gefahr am Horizont, die weitaus größer ist, als alles, was sie kennt: Immer näher rückt eine alte Macht, eine totgeglaubte Gefahr… ein vor langer Zeit verbannter Verräter und König, dem sie irgendwann begegnen muss…

(Quelle: Amazon)

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

***Meinung***

~~~Cover~~~

Das Cover ist wirklich sehr toll. Definitiv keins der 08/15 Bilder, die man an jeder Ecke findet. Die Verzierungen von Schrift und Rahmen versetzen mich als Leser direkt in Ayleens Welt, in die Welt, die Ayleen gerne bewahren möchte. Das Geheimnisvolle und Elfische im Vordergrund stehend. Die blaue Farbe passt meiner Meinung nach zur Stimmung und wenn ich an einen Funken Magie denke, den Ayleen gerne mal entfacht, blitzt sofort diese Farbe wieder auf.
Ich finde das Cover außergewöhnlich und einen zweiten Blick wert.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen gleich von Anfang an konnte ich der Geschichte folgen und die Seiten flogen nur so dahin.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen und ich konnte mich gleich in die Protagonistin hineinversetzen.

Ayleen eine Elfe die ihre Geschichte erzählt. Sie lebt sehr zurück gezogen und ist einzelgängerin. Als sie als Kämpferin in die Welt hinaus muss, muss sie viel miterleben. Viel mit sich vereinbaren und lernt sich selber besser kennen , auf dieser Reise. Auch etwas was sie nicht kannte fand sie auf ihrer Reise die Liebe.

Am Anfang wirkt Ayleen noch tapfer, mutig und lies denn Leser nicht so schnell an sie ran. Aber sie entwickelt sich nach und nach ,öffnet sich der Welt der Schöhnheit der Landschaft und der Liebe. Lässt sich auf die Aufgaben die sich ihr Stellen ein und meistert sie so gut es geht.
Ihre Neugierde , Tapferkeit und ihr Mut sind ihre Stärken und entwickeln sich immer weiter.

~~~Die Handlung~~~

Die Handlung hielt was es versprach es war von der ersten bis zur letzten Seite spannend und die Geschichte bekam schnell Tempo. Es waren soviele Elemente in diesem Buch die einen verzauberte und ihren Bann zog.Das Buch ist sehr detailliert aufgebaut alles ist sehr genau beschrieben z.b Landschaft, Charaktere und Träume. Die Charaktere sind sehr einzigartig in ihrer Art und die Idee des Buches ist neu. Durch die verschiedenen Elemente, Spannung, Liebe, Mystik, Selbstfindung, Träume ,Wünsche ist das Buch besonders in ihrer Art.

~~~Der Schreibstil~~~

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Schwierig waren für mich bloß die in der Elfensprache aufgeschriebenen Schriften, die man natürlich übersetzen kann, da am Ende des Buches ein Wörterbuch integriert ist, macht sich allerdings bei einem E-Book eher schlecht. Ich denke, eine kleine Übersetzung innerhalb des Textes im Anschluss der jeweiligen Szenen wäre für den Lesefluss besser, wurde auch bei einem späteren elfischen Text relativ am Ende des Buches praktiziert. Ihre detailgetreuen Beschreibungen der Natur haben mich immer wieder fasziniert

, ich konnte es mir bildlich genau vorstellen und hatte das Gefühl ich wäre mittendrinnen.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

***Das Fazit***

Ein sehr interessanter und faszinierender Auftakt zur Elfentrilogie. Schöne Geschichte über Gefühle, Vergangenheit und Opfer! Stellenweise etwas langatmig, aber sehr detailreiche Beschreibungen lassen den Leser in die Welt der Elfen eintauchen.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkte

Der Einstieg: 10 von 10 Punkte

Die Charaktere: 10 von 10 Punkte

Der Schreibstil: 7 von 10 Punkte

Die Handlung: 10 von 10 Punkte

Gesamtbewertung: 47 von 50 Punkte

svenja-4.5-Traumwandler-1-400x150 Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna 29341717_944196795755139_607099517_n Rezension zum Buch "Märtyrerkunst (Elfenlicht 1)" von Judith Laverna

©
Cover: Papierverzierer Verlag
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Buttons: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Trennlinien: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Unterschrift: Gimp //Svenja Glaser

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.