Rezension zum Buch “Paper Princess: Die Versuchung” von Erin Watt Rezensionsexemplar: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

Rezensionsexemplar und Werbeblock:
Titel: Paper Princess: Die Versuchung
Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr: 01.03.2017
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3492060714
Format: broschierte Ausgabe
Preise:
Ebook:9,99  € || Broschiert: 12,99 € || Hörbuch 20,95 € ||

Teil einer Reihe: ja Band 1

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

thalia-blau-133x120 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt verlagsseite-blau-133x120 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt amazon-blau-1-133x120 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

» Mehr Infos zum Hörbuch (Link zu Audiolibrix) «

Buechertraum-Logo Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt,

Werbekennzeichnung:
Enthält einen Link zu Audiolibrix, mit denen wir eine Zusammenarbeit eingegangen sind. Informationen im Link: Transparenz

 Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

***Klappentext***

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

(Quelle: Amazon)

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

***Zusammenfassung***

Ella ist gerade mal 17 und muss sich ganz alleine durchschlagen. Tagsüber geht sie zur Schule, abends verdient sie ihr Geld damit, leicht bekleidet in einem Club zu tanzen. Als ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein, will sie am liebsten davonlaufen, doch ehe sie sich versieht, hat der Fremde sie in seine Villa verschleppt und seinen fünf Söhnen als neue Schwester vorgestellt.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

***Meinung***

~~~Cover~~~

Ich finde das Cover sehr schön, es ist ziemlich schlicht. Es ist in einem Gelbton gehalten und es ist eine Art Zeichnung einer Krone abgebildet. So wie es ist passt es auch ganz gut zum Buch.

~~~Der Einstieg~~~

Der Einstieg ist mir sofort sehr gut gelungen und ich konnte das Buch ab der ersten Seite nicht mehr aus der Hand legen. Ich konnte mich sofort fallen lassen und in Ellas Welt abtauchen.

~~~Die Charaktere~~~

Die Charaktere sind mir gleich ans Herz gewachsen, obwohl mir die Brüder am Anfang echt auf den Kecks gegangen sind. Aer trotzdem hat jeder Charakter den das Autorenduo geschaffen hat etwas besonderes und eigenes an sich.

Ella Harper hat mit ihren 17 Jahren schon sehr viel durchgestanden. Angefangen damit, dass ihre Mutter eine Stripperin war, die sich schnell verliebt und somit nie lange an einem Ort bleibt; bishin zur Krebserkrankung und dem Tod ihrer Mutter. Von ihrem Vater weiß sie praktisch gar nichts, außer das er Steve hieß und Matrose war. Nach dem Tod der Mutter ist Ella auf sich allein gestellt und verdient sich mit strippen ihren Lebensunterhalt.
Ella war mir ab der ersten Zeile total sympathisch! Mit ihrer trotzigen, vorlauten und frechen, aber dennoch liebevollen und auch verletzlichen Art, kann man sie nur ins Herz schließen. Sie ist echt tough und lässt sich von den Jungs nichts bieten! Sie zeigt ihnen nicht, wie sehr sie sie verletzen und bewahrt sich in jeder kompromittierenden Situation ihr Pokerface.

Reed Royal ist der 2. Sohn von Cullum Royal und ist 18 Jahre alt. Reed und seine 4 Brüder mochte ich über die Hälfte des Buches hinweg gar nicht, weil sie eingebildet, arrogant und verzogen sind. Besonders schlimm fand ich, dass sie Ella bei sich jeder bietenden Gelegenheit bloßgestellt und beleidigt haben. Das war wirklich schon teilweise unter der Gürtellinie.
Klar ist das alles nur Fassade. Er nach einem Bootsausflug ändert es sich, dass man ihn auch beginnt zu mögen. Reed hat ebenfalls seine Mutter verloren. Der Tod hat die Familie in ihren Manifesten erschüttert und sie hat sich bislang noch nicht erholt. Die Jungs geben ihrem Vater die Schuld am Tod der Mutter.

Gideon Royal ist der älteste und geheimnisvollste der Royal-Brüder. Mit seinen neunzehn Jahren geht er schon aufs College, kommt aber an den Wochenenden nach Hause, um seine Familie und seine Ex-Freundin Savannah Montgomery im Auge zu haben.

Sawyer und Sebastian Royal sind die sechzehnjährigen, eineiigen Zwillinge des Hauses. Sie sind sich nicht zu fein, die typischen Verwechslungs-spielchen mit Freunden und Lehrern zu spielen.

Easton Royal ist das ‚mittlere‘ Kind. Mit seinen siebzehn Jahren ist er der begehrteste Mann aller Frauen, die Welt scheint ihm zu Füßen zu liegen. Dabei ist er in Wahrheit genauso verkorkst wie seine Brüder.

Callum Royal ist der Vater der 5 Brüder und ein wirklich liebenswerter Charakter, der alles versucht um die Familie zusammenzuhalten. Er versucht alles um Ella es so angenehmen wie möglich zu machen, bei ihnen daheim.

~~~Die Handlung~~~

Wie es der Klapptext bereits andeutet, geht es hier um zwei völlig unterschiedliche Charaktere, die blitzartig aufeinandertreffen und eine Emotionsgewalt und Gefühlsflut gegenseitig auslösen. Ella, die nahezu aus der Gosse kommt und in ein royales Leben taucht.

Unfreiwillig freiwillig. Zwischen ihr und Reed knistert es sofort, doch keiner der beiden lässt diese Gefühle zu, denn diese beiden könnten ungleicher nicht sein. Außerdem gibt es unausgesprochene Gesetze unter den Royals. Den 5 smarten Brüdern um Callum Royal. Ella Harper und Reed Royal. Unscheinbare Maus aus Nirgendwo und einflussreicher Millionärssohn. Jungfrau und Lebemann… Diese Liste könnte ich unendlich fortführen, denn diese beiden sind sich nur in einem Punkt wirklich gleich:

Diese Beziehung, diese unsagbare Anziehung aufeinander bringt beide absolut aus der Bahn und zeigt ganz neue Facetten ihrer sonst so in Stein gemeißelten Persönlichkeit. Gegensätze ziehen sich an, hier ziehen sie sich aus und lassen dem gebannten und bereits mitgerissenen und von dieser „Liebe“ eingekesselten Leser mit erotischen Passagen, viel Auf und Ab und unbeschreiblichen Schmerz und Wut diese Beziehung hautnah und detailliert miterleben. In diesem Auftakt einer vielversprechenden und sehr emotionsgeladenen Reihe, geht es um eine sehr lebhafte und ungleiche Liebe, die ein ungewöhnliches Ausmaß an Schuld, innerlicher Zerrissenheit und Herzschmerz mit sich zieht.

Die prinzipientreue Ella Harper in ihrem neuen Leben, aber mit starken Erinnerungen an ihre tote Mutter, die immer gekämpft hat. So wie sie. Dann diese Gefühle für Royal-Sohn Reed, die sie eigentlich nicht haben dürfte und schon gar nicht zulassen dürfte. Das birgt Potential und Stoff für diese Bad-Boy-Love-Story mit oder ohne Happy End!?!

Was sind das für Gefühle? Auch Reed hat diese Emotionen noch nie erlebt. Es beginnt eine Zerreisprobe für alle Beteiligten, ein Ringen mit den Gefühlen, ein Kampf mit sich selbst und die Frage der Schuld und Unschuld, nach Richtig oder Falsch, nach Liebe und tiefstem Hass. Sehr bewegend und nahe begleiten wir hier die absolut gut gewählten Charaktere im Buch und dürfen hautnah das Wechselbad aus Leidenschaft und höchster Verletzung und Hass miterleben. Ganz nach einer Art „American-Teenie-College-Story“.

~~~Der Schreibstil~~~

Das Autorenduo, das unter dem Namen Erin Watt schreibt harmoniert wirklich perfekt. Hätte es nicht auf dem Einband gestanden, ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, dass hier 2 Autorinnen am Werk waren. Die Schreibstil ist jugendlich, frisch, direkt – ohne dabei unter die Gürtellinie zu gehen (naja – zumindest meistens!). Dennoch passt die Mischung aus, Ernsthaftigkeit, Tragik, Humor und Gefühl. Die Worte machen süchtig, man saugt sie gierig ein und das Lesen tut – was es soll: es macht Spaß!

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

***Danke an den Verlag***

Danke an den Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Transparenz
Bei dem Buch handelt es sich also um eine kostenlose zur Verfügungstellung. Weitere Informationen im Link.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

***Das Fazit***

Mich konnte “Paper Princess” von der ersten bis zu letzten Seite begeistern. Ich habe das Buch verschlungen. Und dann dieses Ende…es ist so fies!!! Wie kann man denn so ein fieses mieses Ende schreiben? Ich habe sofort den 2. Band angehangen und musste einfach wissen wie es weiter geht. Ich liebe die Reihe und kann sie jedem nur empfehlen.

Trennlinien-rot-200x100 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

***Die Bewertung***

Das Cover: 10 von 10 Punkten
Der Einstieg: 10 von 10 Punkten
Die Charaktere: 10 von 10 Punkten
Der Schreibstil: 10 von 10 Punkten
Die Handlung: 10 von 10 Punkten
Gesamtbewertung: 50 von 50 Punkten

 svenja-5-Traumwandler-1-400x150 Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

29341717_944196795755139_607099517_n Rezension zum Buch "Paper Princess: Die Versuchung" von Erin Watt

©
Cover: Piper
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Buttons: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Trennlinien: Pixabay/Gimp//Svenja Glaser
Unterschrift: Gimp //Svenja Glaser «

 

Teile diesen Beitrag

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.