[Virtueller Messestand] Pia Hepke – Interview

Heute haben wir die nächste Autorin auf unserem Blog zur Besuch. Wir möchten euch heute über Pia Hepke einiges verraten. Wir haben in diesem Bericht ein Interview geführt und auf Facebook findet ihr noch einige Sachen zu ihren Büchern..

Zu deiner Person:

Wenn du dich mit 3 Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Kreativ, Empathisch, Naturverbunden

Welches Sternzeichen bist du?

Krebs

Welchen Fehler entschuldigst du am ehsten?

Wenn man etwas aus Liebe tut.

Wer ist dein liebster Romanheld?

Damon

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?

Entspannt ausreiten, gute Filme gucken und ein fesselndes Buch lesen.

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Azurblau

Wer ist dein Lieblingsschriftsteller?

J.K.Rowling wegen Harry Potter, ansonsten lese ich gerade viel von Jennifer L.Armentrout

Was verabscheust du am meisten?

Wenn man anderen mit Absicht Schmerzen hinzufügt und leiden lässt.

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Teleportation. Zählt das als natürlich?^^

Wie bist du zum schreiben gekommen?

Ich hab mit 15 Jahren einen Traum gehabt, um die Szene hab ich eine Buchidee gesponnen und einfach mit dem Schreiben begonnen 😀

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Dass ich es nicht mehr aus der Hand legen kann, weil ich unbedignt wissen will, wie es weitergeht und deshalb erst mitten in der Nacht (oder am nächsten Morgen) aufhöre, weil es zu Ende ist.

Wo liest du am liebsten?

Entweder gemütlich abends in meinem Bett oder im Sommer draußen in der heißen Sonne!

Hast du ein Lebensmotto?

Na ja, das Leben hat eher ein Motto für mich. Immer weitermachen, nicht stehen bleiben, irgendwann scheint schon wieder die Sonne und nach bergab geht’s bergauf.

Welche Bücher hast du als Kind gelesen?

Blitz – Der schwarze Hengst

Harry Potter erst später, die ersten Bücher (und nach dem selber Lesen auch die letzten Bände^^) habe ich mir vorlesen lassen als Hörbuch 😀

Welches Buch MUSS man unbedingt gelesen haben?

Harry Potter? 😛

Hat ein Schriftsteller je Feierabend oder Urlaub?

Sagen wir mal so. Wann wird geschrieben? Wenn man Zeit hat. Wann hat man Zeit? Nach Feierabend und im Urlaub hat man ja sogar endlich ganz viel Zeit zum Schreiben 😛

Wie sieht dein Alltag aus?

Schlafen, aufstehen, Hund und Pferde versorgen, arbeiten, Pferde bewegen, Mittagessen, arbeiten, vielleicht noch reiten, Pferde und Hund versorgen, zu Abend essen, schreiben oder auf FB präsent sein, Pferde versorgen, schlafen xD

Was bringt dich zum lachen?

Solche Fragen wie oben? Oder eher meine Antwort darauf 😛

Welches Hobbie hast du?

Neben dem Schreiben und Lesen? Reiten, malen und fotografieren (dafür leider fast keine Zeit mehr)

Hier darfst du sagen, was du schon immer einmal sagen wolltest:

Das Schicksal kann mich manchmal einfach mal!

Vervollständige folgende Sätze:

Ich bin süchtig nach

Sonne

Ich lese am liebsten Bücher aus dem Genre…

Fantasy

Ich lese keine Bücher aus dem Genre…

Historik, Krimi oder Thriller

Mein Lieblingsgetränk ist…

Geroldsteiner Grapefruit

Mein liebstes Liebeslied ist…

She will be loved

Ich grusel mich vor…

dem Verlust aller, die ich liebe.

Wenn ich ein Geist wäre,…

würde ich quer durch die Welt reisen

Wenn ich in einem Buch leben würde, wäre ich...

hoffentlich in keinem Thriller! xD

Beim schreiben esse ich….

gerade? Tacos.

Kommen wir nun zum Schreiben

Woher bekommst du die Ideen für deine Romane und Geschichten?

Die kommen einfach zu mir. Manchmal wenn ich Lieder höre, Filme gucke oder Träume.

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines eigenen Buches?

Das ist unterschiedlich. Es kommt darauf an, ob es ein Kurzroman ist wie meine Irrlichter (das hab ich schon in 2 Wochen geschafft) oder ein wirklich langer mit fast 1Million Zeichen (3 Monate)
Und dann hängt es natürlich noch davon ab, ob ich nebenbei schreibe oder Urlaub habe. Und ob ich zwischendrin eine Schriebpause machen muss.

Welche Medien durchforstest du vor dem Bücher schreiben?

Ähm, bei den Meerjungfrauen musste ich recht viel recherchieren, da hab ich viele Filme/Dokumentationen im Fernsehen über das Meer, Haie etc. geschaut. Außerdem hab ich mich im Internet noch über die Perlenzucht informiert und bei Youtube über das Great Barrier Reef und so weiter. Aber wenn ich nichts recherchieren muss, dann durchforste ich eigentlich nichts.

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet?

Gemütlich? Eher alles vollgestellt^^

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus?

Geschrieben wird abends von acht bis elf und man hat grundsätzlich zu wenig Zeit!

Wie machst du auf deine Werke im Web aufmerksam?

Ich habe bei Facebook eine Autorenseite und teile gelegentlich Beiträge in Gruppen und suche Blogger für Aktionen oder Rezensionsexemplare.

Planst du deine Bücher immer von Anfang bis Ende oder verselbstständigt sich ein Charakter auch mal?

Ich plane eigentlich nur die ersten Seiten, habe ein paar Ideen für das Mittelstück und eventuell noch entfernt etwas vom Ende. Aber der Rest entwickelt sich beim Schreiben, ich plane nie genau alles durch. Die Figuren machen am Ende sowieso was sie wollen!

Welches deiner Bücher magst du besonders?

Ich mag besonders meine Drachen, da es meine ersten Bücher sind. Meine Irrlichter, da sie immer ein ernstes Thema behandeln. Wintermagie gefällt mir besonders, weil Susi so lustige Verschwörungstheorien hat. Na, und die ganzen Bücher, die ich noch nicht veröffentlicht habe, da sind noch zwei besondere!

Wie suchst du passende Passagen für eine Lesung herraus, ohne zu spoilern?

Ich versuche eine Stelle zu finden, die einen guten ersten Eindruck von der Geschichte gibt und gleichzeitig neugierig macht und vielleicht noch etwas erklärt^^

Hast du in deinem Buch einen Lieblingscharakter?

Aber natürllich! Bei meinen Drachen und bisher mein absoluter Liebling von all meinen Charakteren ist Jason! Der Bruder von Adrian, der Hauptcharakter aus meinen Drachen!

Er begleitet mich ab und an auch im Alltag 🙂

Identifizierst du dich selbst mit einen deiner Figuren?

Aber natürlich, schließlich bekommen sie immer irgendwie einen Teil von mir. Besonders bei der Ich-Perspektive.

Gibt es reale Personen, die dich zu deinem Figuren inspirieren?

Ich klaue hier und da mal etwas oder nehme es als Inspiration.

An welchem Projekt arbeitest du gerade?

Eigentlich müsste ich an meinen Meerjungfrauen (Teil 2 und 3) arbeiten. Ja, eigentlich^^

Hast du auch mal Schreibblockaden, also Tage an denen gar nichts mehr geht?

Nö. Irgendetwas geht immer. Auch wenn ich keine Lust habe oder lieber etwas anderes machen würde, ich hab mein Tagespensum und irgendetwas schreibe ich deswegen immer.

Wann und wo schreibst du?

Wenn ich Zeit habe, also meist abends ab 20 Uhr. Und dann im Wohnzimmer an meinem Schreibtisch oder auch mal gemütlich abends im Bett.

Schreibst du einfach drauf los oder recherchierst du erst, planst, legst Notizen an, bevor du zu schreiben beginnst?

Also ich schreibe einfach drauf los, aber natürlich recherchiere ich auch vorab oder zwischendrin, wenn es nötig ist. Ich notiere mir meist den Ablauf und ein paar Dinge zu den Figuren, meine allgemeinen Ideen etc.

Es gibt diverse Angebote, kreatives Schreiben zu lernen, sei es an Unis oder bei Schriftstellern. Ist alles Handwerk, kann man alles daran lernen oder sitzt es in einem? Wie hast du gelernt, zu schreiben?

Ich habe geschrieben, geschrieben, geschrieben. Hatte Korrektoren und Lektoren, lerne immer weiter dazu, habe aber nie irgendwelche Kurse oder sonstiges belegt. Bei mir heißt es learning bei doing!

Was bedeutet es für dich, Autor zu sein? Womit kämpfst du als Schriftsteller, was sind die Freuden?

Ich kämpfe mit der Zeit. Man hat so viele Ideen und einfach immer zu wenig Zeit. Außerdem muss man sich dann noch um die Verlagssuche kümmern und das Buch vermarkten. All das raubt Zeit, aber das Schreiben selbst, das Entwickeln der Geschichte und die Lesermeinungen zu dem fertigen Buch, das ist einfach nur schön!

Was denkst du, ist wichtiger für einen guten Roman: Eine interessante Protagonistin, so dass der Leser mit ihr durch die Geschichte gehen will, oder aber eine packende Geschichte, die ihren eigenen Sog entwickelt?

Letzteres. Man muss den Leser an die Geschichte fesseln, da ist es nicht so wichtig, wenn man nicht jeden mag, man muss das Ganze mögen! Was bringt eine Hauptfigur, mit der man sich identifizieren kann, die Geschichte und Handlung drum herum aber total langweilig ist.

Hast du dich am Erscheinungstag in den nächsten Buchladen gestürzt um zu sehen, wie es dort präsentiert wird?

Nein, dafür hätte es ein großer Verlag sein müssen, wo die Bücher sofort in die Buchläden wandern^^

Ist eine Erscheinungstermin eines Buches genauso aufregend wie die Geburt eines Kindes, ist ja auch irgendwie ein Baby ?

Kann ich nicht sagen, schätze aber, dass ein eigenes Kind noch mal was ganz anderes ist xD

Wer darf als erstes dein Manuskripte testlesen?

Ich mache immer eine Testleserunde mit verschiedenen Testlesern, die das Buch dann als aller erstes lesen.

Wie viele Bücher hast du schon insgesamt geschrieben, wenn auch nicht veröffentlicht?

16 Stück und an 17 und 18 schreibe ich gerade 😀

Hast du Mitspracherecht bei den Covern deiner Bücher?

Das kommt immer auf den Verlag an, aber bisher durfte ich immer ein Wörtchen sagen und die Bücher, die ich selbst veröffentliche, da entscheide ich natürlich alles 😉

Wie hat deine Familie und dein Umfeld reagiert als du das Schreiben von Büchern angefangen hast?

Sie fanden es ziemlich cool und haben auch gern gelesen, was ich geschrieben habe.

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war als dein erstes Buch von einem Verlag angenommen wurde?

Ich hab mich riesig gefreut und konnte es gar nicht glauben!

Wann kam erstmals der Wunsch auf, ein Buch schreiben zu wollen?

Als ich 12 Jahre alt war, habe ich die ersten Seiten zu einer Geschcihte geschrieben. Leider hat mein Computer die gefressen xD

Als ich 15 war, hab ich dann mit meinem ersten Buch angefangen und naja danach nie wieder aufgehört 😀

 

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für die nette Vorstellung von der Autorin kenne ich ….das Geheimins des Nebels…schon mal.

    Hat mir gut gefallen so weit..LG…Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.